Die FF-Zeiselmauer wurde um 23:27 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der LH118 (beim "Igelhof") alarmiert.

Kurz nach Alarmierung fuhr das erste Fahrzeug zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde nach Erkundung vom Einsatzleiter festgestellt, dass sich noch eine verletzte Person im verunfallten Wagen, welcher über die Straßenböschung in einen Acker gestürzt war, befand.

Wir unterstützten den Notarzt beim Bergen des Verletzten. Um diesen aus dem PKW zu befreien wurde mit unserer hydraulischen Bergeschere das Fahrzeugdach entfernt.

Die 3 Verletzten der beiden Fahrzeuge wurden in die umliegenden Krankenhäuser vom Roten Kreuz gebracht.

Um die verunfallten Fahrzeuge rasch und sicher zu bergen wurde über die NÖ-Landeswarnzentrale die FF-St.Andrä-Wördern angefordert um mit dem SRF, der über einen Ladekran verfügt, angefordert. Die beiden PKW wurden mit Hilfe des Kranes auf einen Abschleppwagen und auf die Abschleppbrille des SRF verladen. Diese wurden auf Wunsch der Polizei auf dem Bauhof der Gemeinde Zeiselmauer gesichert hinterstellt.

 

EINGESETZTE KRÄFTE

FF - Zeiselmauer - 11 Mann

o    HLF-A 3

o    KLF

o    VORAUS

FF-St.Andrä-Wördern - 10 Mann

o    SRF

o    BLF mit Abschleppanhänger

o    KDO

·         Rotes Kreuz

·         Notarzt

·         Straßenmeisterei Tulln

·         Polizeiinspektion St.Andrä-Wördern

 

 

  • 20191213.1

Simple Image Gallery Extended

 

 

 

 

Fotos & Text : OBI Robert Fleischmann jun. , FF - Zeiselmauer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.