technischer Einsatz  - Tierrettung bei einem Reitstall in Zeiselmauer
 
Nach Erkundung durch Einsatzleiter OBI Robert Fleischmann jun. wurde festgestellt das ein 3-jähriges Pferd in einem Spalt zwischen einer Bodenbegrenzung und einer Wandverkleidung mit dem rechten Hinterbein feststeckte. Aufgrund einer blutenden Wunde wurde nach Rücksprache mit der Pferdebesitzerin und einer anwesenden Tierärztin die Befreiung des Pferdes besprochen.
 
Da das Jungpferd aufgrund der Verletzung sehr nervös war, durften keine lärmendes Werkzeug/Maschinen verwendet werden. Durch die Tierärztin wurde dem Pferd ein Beruhigungsmittel verabreicht. Danach wurde der Bodenpfosten und die teilweise abgeschraubte Wandverkleidung mittels Manneskraft soweit verschoben bzw. angehoben, damit das Hinterbein frei kam. 
 
FF Zeiselmauer HLFA3 - 6 Mann
 
 
 
  • 20200212 (1)
  • 20200212 (2)
  • 20200212 (3)
 
 
 
 
Fotos: FF Zeiselmauer, OBI Fleischmann jun.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.