Sechzehn Feuerwehreinsätze in nur zwölf Stunden

Das Dauer- und Starkregenereignis des Wochenendes forderte am Sonntag die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Ollern enorm. Bereits kurz vor 7 Uhr morgens musste das erste Einsatzteam zu Auspumparbeiten von Kellergeschossen in Weinzierl  ausrücken. In weiterer Folge galt es in Ollern überlaufende Schächte und Keller von eingelaufenden Wasser zu befreien und Abdichtungsmaßnahmen  zwecks weiteren Wassereintritts vorzunehmen.

Beim Froschteich und in Richtung Riederberg mussten mehrere Verklausungen gelöst werden. Ebenso musste unter anderem am Riederberg ein auf die Bundesstraße LB1 gestürzte Baum entfernt werden. Im Bereich der Waldheimsiedlung und der Wienerstraße galt es Keller auszupumpen und weitere Sicherungsmaßnahmen durchzuführen.

Bei den sechszehn Feuerwehreinsätzen standen in Summe 175 Mitglieder 151 Stunden lang im Einsatz.

 

 

  • 20200621a (1)
  • 20200621a (2)
 

 

Fotocredit : Presseteam , FF - Ollern

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.