Die FF Königstetten wurde um 06:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall Im Kreuzungsbereich beim Feuerwehrhaus alarmiert.

Situation beim Eintreffen:

Zwei PKW waren aus unbekannter Ursache frontal zusammengestoßen wobei anschließend der Smart ca. 30 m zurückrollte und bei einer Hausmauer zum Stehen kam.

Tätigkeiten am Einsatzort:

2 RTW und ein Notarztwagen versorgten die insgesamt 3 verletzten Personen. Der Lenker und die Beifahrerin des Mitsubishi Colt wurden sofort ins Universitätsklinikum Tulln gebracht. Der Fahrer des Smart musste über die Fahrerseite gerettet werden. Dazu war es notwendig, in Absprache mit dem Notarzt, die Fahrertür mittels hydraulischen Rettungssatz zu entfernen. Anschließend wurde die Person mit Verletzungen unbestimmten Grades ebenfalls ins Spital nach Tulln gebracht.

Nach Freigabe und Anordnung durch die Polizei wurden beide Fahrzeuge ins Gemeindesammelzentrum mittels Abschleppachse geschleppt und sicher abgestellt.

Als die Fahrbahn gereinigt war, wurde der Verkehr - welcher großräumig umgeleitet werden musste - von der Polizei wieder freigegeben.

Einsatzdauer: ca. 2 Std.

Eingesetzte Kräfte:

·          11 Mann FF Königstetten

·          KRFA-S

·          MTF-A

·          Abschleppachse

·          2 Polizeistreifen

·          2 RTW

·          1 Notarztwagen

 

  • 20201005 (1)
  • 20201005 (2)
  • 20201005 (3)
  • 20201005 (4)
  • 20201005 (5)
  • 20201005 (6)
  • 20201005 (7)
  • 20201005 (8)
  • 20201005 (9)

 

Fotocredit und Text : FF - Königstetten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.